Schwangerschaftsstreifen? - Das hilft deiner Haut während der Schwangerschaft!

Eine Schwangerschaft ist für die Frau das Wohl aufregendste Ereignis im Leben - verbunden mit hohen körperlichen Belastungen. Die Hormone fahren Achterbahn und der Körper arbeitet auf Hochtouren einen kleinen Menschen zu versorgen. Besonders die Haut kann bei vielen Frauen während der Schwangerschaft leiden. Sobald sich die Haut während der Schwangerschaft zu schnell dehnt, z.B. durch eine schnelle Gewichtszunahme - entstehen Risse in der Unterhaut, denn: die Haut bekommt Stress und kommt mit der sanften Dehnung der Haut nicht mehr hinterher.  Diese blau-rötlichen Streifen können an verschiedenen Stellen auftreten. Doch wie kann man Vorbeugen? Hier ein paar Tipps:

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Das Bindegewebe kann durch die Spurenelemente Kupfer (enthalten in Leber, Fisch, Nüsse oder Hülsenfrüchte) und Mangan (Haferflocken, Vollkornmehl oder Linsen) unterstützt werden. Vitamin C (z.B. in Zitrusfrüchten, Grünkohl und Paprika) stärken die Abwehrkräfte und tragen zu einer normalen Kollagenbildung bei.

Gesunde Gewichtszunahme

Während der Schwangerschaft sollten nicht mehr als die empfohlenen 11-15 kg zugenommen werden. Bei einem erhöhten Körperumfang wird die Haut stärker gedehnt. Eine Diät sollte während der Schwangerschaft jedoch nicht durchgeführt werden.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Besonders während der Schwangerschaft wird eine ausreichende Trinkmenge von 2-3 Liter stillem Wasser empfohlen.  Trinke genügend stilles Wasser – am besten 2-3 Liter täglich. Ausreichend Flüssigkeit ist besonders wichtig für die Ausleitung von Schadstoffen. Darum steht eine elastische und gesunde Haut direkt im Zusammenhang mit Flüssigkeit.

Durchblutung fördern

Eine Durchblutungsförderung des Gewebes ist besonders empfehlenswert. Hierzu zählt z.B. die Wechseldusche, Zupfmassage oder Sport und ausreichend Bewegung.

Körperpflege

Besonders empfindliche Körperpartien sollten täglich geschmeidig gehalten werden durch eincremen und einölen. Die Elastizität der Haut kann durch bestimmte Öle erhöht werden, z.B. durch:

- Mandelöl

- Kokosöl

- Aloevera